Ein Leben nach dem Tod? Gibt es das wirklich?
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Adminstratoren & SL




Super-Moderator & SL


Moderatoren

.Forengründung.
16. Oktober 2010

.Foreneröffnung.
19. Oktober 2010

.Rollenspielstart.
19. Oktober 2010
!derzeit gestoppt!

.Rudel-Übersicht.
9 Fähen | 10 Rüden

0 Jungwölfe | 0 Altwölfe

2 Unbekannte | 0 Bekannte
Fremde

.Erste Mitglieder.
Tamira, Trian, Azika, Angel


!!Aufnahmestopp!!
nicht aktiv

!!Gesucht!!
Altwolf


.Neustes Mitglied.
Nayla
.Jahreszeit.
Frühjahr | April

.Tageszeit.
Abend | 20:00 Uhr

.Wetter.
Die Sonne verschwindet von dem Himmel und die Wolken leuchten schön rosa. Das Wetter ist immer noch warm, doch sollte man die Nacht noch nicht unterschätzen. Die Temperaturen betragen ca. 12°C was noch relativ warm war. Es regnet nicht, dennoch ist die Luftfeuchtigkeit sehr hoch.

Teilen | 
 

 Sinopa ~ Kleiner Fuchs [Alphera]

Nach unten 
AutorNachricht
Sinopa
die Allwissende
avatar

Anzahl der Beiträge : 2128
Anmeldedatum : 16.10.10

BeitragThema: Sinopa ~ Kleiner Fuchs [Alphera]   So Okt 17, 2010 7:41 pm



Sinopa




»Name
Sinopa

Egal was dir auch immer im Leben geschieht, du wirst immer so bleiben wie du bist. Ändere niemals deine Gestalt oder irgendetwas was dich besonders macht. Alleine deine Stärken, Schwächen, dein Charakter und auch dein Aussehen machen dich besonders. Niemand wird jemals so ein können wie du, auch wenn er es versucht, denn nur du selbst bist so einzigartig.


»Bedeutung
Fuchs

Ob klein ob groß, jeder hat ist wie er sein soll. Du denkst du bist zu klein? Falsch, denn die Götter wissen, dass deine Größe nichts mit dir zu tun hat. Sie sehen etwas wichtigeres in dir als deine Größe, und auch du solltest das lernen. Nicht das Äußere ist wichtig, sondern das Innere. Um das zu verstehen, muss man vieles lernen, und jeder kann das lernen, solange er nur will.


»Titel
Die Allwissende

Die Vergangenheit zerrt an jedem von uns. Wir alle sind auf unsere Weise geheimnisvoll, auch wenn wir nicht den Anschein danach machen. Findest du nicht auch, dass wir alle unsere Geheimnisse haben? Niemand von uns sagt einem anderen alles. Egal was du auch machen willst, du bist und bleibst so. Wir alle bleiben so, doch es ist einzigartig. Vertraue dir selbst.


»Alter
4 Winter

Würdest du dich ändern, würde deine große Liebe es von dir wünschen. Tue dies niemals, denn dies ist der größte aller Fehler, den man machen kann. Die Blindheit der Liebe kann unberechenbar sein, und sie zeigt keine Reue. Glaubst du wirklich, dass dich deine Liebe wirklich liebt, wenn sie will, dass du dich änderst? Oder liebt sie doch nur das, was sie aus dir machen will?


»Geschlecht
Fähe

Die Liebe ist dir nicht so nahe wie die Freundschaft. Du glaubst mir nicht? Dann überlege doch mal. Was passiert, wenn die Liebe verschwindet? Die Liebe zwischen dir und ihm, wenn diese fort geht, du am Boden bist und nicht mehr leben willst. Was hast du dann noch? Die Freundschaft. Die Freunde sieht mehr wert als alles andere, doch sollte man auch die Liebe hoch schätzen.


»Rasse
Polarwolf

Auch wenn andere dir sagen du bist nicht besser als sie, stimmt es nicht. Jeder ist so gut, wie er sich fühlt, und so ist es auch beim Aussehen. Du denkst du bist wie jeder andere? Du denkst es wirklich? Dann bist du es auch. Aber denk mal daran, dass du besonders bist, dann bist du es nämlich auch. Du verstehst das nicht? Schau mal genau in dich hinein und zähle die Besonderheiten an dir auf.




»Bild



»Fellzeichnung & Körperbau
Sie ist eine zierliche kleine Fähe welche nicht wirklich findet, dass sie Besonderheiten an sich hat. Sie fühlt sich wie jeder normale Polarwolf. Ihr Fell ist ein einem samtigen weiß, welches bei Sonnenauf- und Sonnenuntergang sich verfärbt, in die jeweiligen Farben der wunderschönen Sonne. Das Weiß am Tage ist wirklich so weiß wie der Schnee, und nur sehr schwer kann man ein paar beige Stellen finden. Sie pflegt ihr Fell immer und legt auch viel Wert drauf, doch soll das nicht heißen, dass sie selbstverliebt ist oder ähnliches. Nein, dies keinesfalls, sie mag es nur nicht, wenn in ihrem weißen Fell, Schlamm oder Dreck ist. Wirklich schön aussehen tut dies auch nicht. Naja, wirklich schön findet sie sich auch nicht, akzeptabel findet sie sich selbst. Sie ist zufrieden, aber nie würde sie denken, dass sie perfekt sei. Perfekt ist niemand, und sie auch nicht. Denn der Nachteil an dem schönen und flauschigem Fell eines Polarwolfes ist, dass es im Winter viel zu dick ist. Auch sie hat große Probleme mit der Hitze, da ihr Fell eher für den Winter gemacht ist, und nicht für die heißen Strahlen der Sonne im Sommer. Irgendwie kommt aber jeder Polarwolf oder Arctic Wolf damit klar, und so auch die weiße Fähe.

Wenn das Innere stimmt, wächst das Äußere mit nach. Du musst erst mit dir selbst im Inneren zufrieden sein, bis du dein Aussehen in Ordnung findest. Warum das so ist? Da kann ich selber nicht weiter helfen, es ist eben so. Du kannst ja versuchen, dein Äußeres zu lieben, aber wenn du dich selbst nicht gerecht wirst, und nicht liebst, wird dies keinesfalls klappen. Das wichtigste ist und bleibt das Innere, das Charisma. Ohne dies, wären wir nicht wir, und wir wären wie jeder andere, doch genau durch dass, sind wir einzigartig und andere schätzen dies an uns.

Unter ihrem Fell, welches wie schon erwähnt, flauschig und weiß ist, verbirgt sich ihr kleiner zierlicher Körper. Sie schon oft zerbrechlich und schwach, doch in Wirklichkeit ist sie nicht so. In Wirklichkeit, ist sie eine gute Läuferin, denn dank ihrer kurzen Läufe, kann sie schnelle in hohes Tempo erreichen, was die großen, riesigen Rüden nicht können. Im Kampf ist sie jedoch den Fängen und Hieben der Rüden unterlegen, was nicht heißt, dass sie verliert. Sie ist er schlau und versucht ihren kleinen Körper richtig einzusetzen, was sie auch schon oft genug geschafft hat. Wirklich verlieren würden sie nur bei wilden Tieren, oder blutrünstigen Wölfen, welche kein Erbarmen und keine Lücke haben. Irgendwo hat ja jeder seine Stärken und Schwächen, so auch die Fähe. Ihre Größe macht ihr nichts, und sie weiß, dass sie auch Riesen überlegen sein kann, wenn sie nur will. Zu ihrem kleinen Läufen, kommt ihr flexibler Rücken hinzu. Die Fähe kann sich leicht in Spalten und Lücken quetschen, was bei einer Flucht sehr von Vorteil sein kann, doch weitere Vorteile hat ihr kleiner Körper nicht wirklich. Neben ihrem schnellen Läufen und ihrem flexiblen Rückkrad ist ihr Körper ganz normal aufgebaut, wie der jedes normalen Wolfes.

Ob nun Schwächen oder Stärken, jeder von uns hat sie, und niemand wird jemals keine Schwächen oder Stärken haben. Auch wenn wir nicht an uns glauben, irgendwo schlummert in jedem von uns etwas besonderes und eine einzigartige Gabe. Man muss sie nur sehen und fühlen lernen. Es scheint anfangs nicht leicht, aber an dieser Stelle muss man einfach nur an sich selber glauben und sich vertrauen. Vielen scheint dies schwer zu fallen, doch irgendwann schafft es jeder. Ohne das Vertrauen zu sich selbst, kann man auch niemanden anderen trauen.


»Größe & Gewicht
Zierlich und klein sind Ausdrücke, welche sehr gut zu der jungen Fähe passen. Oft fühlt sie sich klein, denn mit ihren 63cm ist sie wirklich sehr klein, was als kleine Alphera nicht sehr vorteilhaft erscheint. Das Gewicht der kleinen Fähe jedoch beträgt ganze 39 kg, was eigentlich viel erscheint. Ihr merkt man dieses Gewicht nur nicht an, man könnte wirklich glauben, sie wäre so leicht wie eine Feder der Tauben, welche über das Tal fliegen.

Die wäre Größe kommt nicht von außen, auch wenn du klein scheinst, kannst deine Innerliche Größe riesig sein. Das Äußere ist eine Täuschung auf die viele reinfallen, doch nur wer reines Herzens ist, kann die Wahrheit des anderen in den Augen des jeweiligen Wolfes sehen. Es wirkt einerseits wie ein Flich andererseits wie eine unbezahlbare Gabe, doch wie ist es wirklich? Wie ist es, des anderen wahre Seele zu sehen?


»Augenfarbe
Ihre Augen scheinen einer Schokoladentafel ähnlich zu sein, würden Wölfe wissen was dies ist. Denn ihre Augen sind in einem warmen Schokoladenbraun. Es ist keine Besonderheit, dennoch ist es ein Spiegel zur Seele.

Jedes Augenpaar erzählt seine eigene Geschichte, ob der Wolf es nun mag oder nicht. Du scheint kalt zu wirken, doch im Inneren bist du Warm. Du versuchst alles zu verbergen, doch die die du magst, denen erlaubst du, hinter deine Fassade zu blicken. Nicht mal der bösartigste Wolf auf der Welt, kann seiner Liebe sein wahres Ich verheimlichen. Jeder kennt dieses Gefühl, wenn die Mauer bröckelt und wir sie nicht mehr aufrecht erhalten können.


»Besonderheiten
In den Träumen der weißen Fähe kann sie die Zukunft der Sterne, der Tiere und von allem einfach sehen und deuten. Es kann ein Fluch aber auch eine Gabe sein.

Der Kreislauf des Lebens wird durch die Götter bestimmt, und wenn sie zornig oder verärgert sind, kann dieser Kreislauf schnell aus dem Ruder laufen. Wir alle sind ein Teil vom Kreislauf und lernen jeden Tag das Leben mehr kennen. Wir sehen die schönen aber auch die schlimmen Dinge, um diese alle tzu verkraften brauchen wie die, welche weit weg sind meist. Schicksalsschläge können wir nur mit anderen zusammen überstehen. Hilfe sollte jeder annehmen, der sie braucht.




»Charakter
Einzigartig. Nicht eingebildet aber doch selbstbewusst. Ich weiß nicht recht wie ich diese Fähe beschreiben soll. Sie ist eigentlich normal, aber auch irgendwie nicht. Sie hat etwas besonderes an ihr, was man nicht recht beschreiben kann. Sinopa ist eben sie selbst und wird es auch immer bleiben, auch wenn jemand möchte, dass sie sich ändert. Sie glaubt an sich selbst und vertraut auf ihre Schwächen und Stärken. Ihre Liebe und Treue kann man spüren, doch soll das nicht heißen, dass sie perfekt ist, keineswegs. Auch sie hat ein paar Macken, doch zu denen erst nachher. Erst zähle ich ein paar Dinge auf, die zu ihr passen: Treue, Liebevoll, Freundlich, Gesellig, Verrückt, Ruhig, Einzigartig und Besonders. Es scheint viel und dies ist es auch. Alles von ihrem Charakter könnte man niemals erklären, man müsste sie einfach kennen um zu sehen wie sie ist. Beschreiben ist nicht leicht bei ihr, aber wenn man sie nur ansieht, denkt man vieles, was ich hier erwähne nicht. Wenn du sie ansiehst, denkst du nur, dass sie eine weiße Fähe ist, ruhig und verschlossen, doch da täuschen sich viele. Vielleicht wirkt sie anfangs verschlossen, aber in echt ist sie Offenherzig und versucht es jedem recht zu machen. Eine Macke von ihr, sie versucht es perfekt zu machen, vielleicht wegen ihrer Vergangenheit? Gewiss, ich weiß es nicht, doch gehört diese Macke eben zu ihrem Charakter hinzu. Aber nur weil sie es versucht, ist sie keinesfalls selber perfekt, nein das nicht.

Nur die Eigenschaften in deinem Herzen machen dich zu etwas besonderem. Wenn du sie nicht erkennst, kannst du auch nicht denken dass du besonders bist, doch siehst du genau hin, findest auch du deine verborgenen Schätze. Siehst und kennst du sie einmal, lebst du dein ganzes Leben mit diesen Eigenschaften, und bist dir stets gewiss, dass du etwas besonderes bist, aber siehst du sie nicht, bleiben dir einige besondere Einblicke der Welt verschlossen. Manche sind wertvoll, manche will man lieber nicht sehen. Alles und Jeder hat seine Vor- und seine Nachteile, aber niemand sollte denken, dass er nichts besonderes an sich hat.

Ihre Zuverlässigkeit ist wichtig, denn als Alphera würde sie es sich niemals erlauben ihr Rudel im Stich zu lassen. Sie liebt jeden einzelnen aus ihrem Rudel, ob dieser nun verrückt oder bekloppt ist, oder einfach liebevoll und schüchtern. Für alle würde sie ihr Leben geben. Für einen Gefährten würde sie alles tun, ihn lieben wir nichts auf dieser Welt, sie wäre immer treu und würde es sich niemals erlauben, jemand anderen zu lieben. Vielleicht wurde sie nur so erzogen, dass sie so denkt, doch fühlt sie dies auch tief in sich drinne. Ihre liebe und fast schon 'perfekt' zu scheinende Art ist die, welche am meisten zum Vorscheinen kommt. Sie behält stets die Nerven und hat ihr edles Blut und ihr großes Temperament immer unter Kontrolle. Zu allen Wölfen ist sie liebevoll und Welpen behandelt sie wie ihre eigenen. Mit den kleinen Rackern kann sie besonders gut umgehen. Immerhin musste sie es in ihrem alten Rudel immer. Und auch wenn sie auf Fremde verschlossen scheint, ist sie zu ihrem Rudel offen und versucht stets für jeden da zu sein. Immer an jedem Ort kann sie jedoch nicht sein, dennoch versucht sie ihr bestes als Alphera. Das einzige was sie sich noch wünscht, ist ein Alpha an ihrer Seite. Wer würde das nicht? Oft träumt sie davon, sie sieht einen weißen Rüden. Sie sieht nie ein Gesicht, aber sie weiß, sie wird ihn treffen. Ebenso ist sie zu jedem Wolf, ob nun lieb oder böse, gleich. Wenn er verrückt ist, behandelte sie ihn genauso, wie eine die ruhig ist. Sie findet jeder hat es verdient wie ein normaler Wolf behandelt zu werden, und nicht weil er einen anderen Charakter hat oder so, eine extra Wurst bekommt.

Haben wir alle nicht irgendwo zwei Seiten? Sind wie nicht alle auf diese Weise gleich? Wir unterscheiden uns in unseren Charakteren, in unserem Aussehen und vielen weiterem. Aber bei der Anzahl der Gesicht, sind wir doch alle gleich. Eine gute Seite zeigen wir den meisten und oft, aber was ist mit der anderen Seite? Zeigen wir die auch jedem? Nein, kaum. Die andere Seite, die, welche wir oft peinlich oder schrecklich finden, zeigen wir nur den Liebsten und den Besten die wir haben. Die Natur hat es vorgesehen nicht einseitige Tiere zu haben, sondern welche, die auch anders können. Warum schämen sich so viele dafür? Seit doch froh mit dem was ihr seid und mit dem was ihr habt.

Neben der ruhigen und netten Seite kann die junge Fähe aber auch anders. Das vorbildliche Verhalten muss nicht immer bei jedem so aufrecht erhalten werden. Sie kann auch mal verrückt sein und sich verhalten wie ein kleiner Welpe. Oft vermisste sie die Zeiten und dreht dabei völlig durch. Sie kichert wie verrückt und ist einfach wie ein Welpe. Doch zeigen tut sie diese Seite nur den wichtigsten aller Wölfe für sie. Und auch, wenn sie oft ihr Temperament unter Kontrolle halten kann, gibt es Tage, an denen sie richtig ausrasten kann. Wieso eigentlich? Wenn man sie provoziert oder eine schlimme Beleidigung zu ihr meint, ist es noch einigermaßen, dass sie Kontrolle hat, doch sollte wer verletzt werden, wird die Fähe wild wie nichts anderes auf dieser Welt. Man könnte denken sie würde einen ganzen Bären einfach so ummähen, wären nicht auch Wölfe da, welche sie beruhigen. Sie kennt sich ein wenig im Medizinischen Bereich aus, also mit Pflanzen. Aber wenn jemand aus ihrem Rudel verletzt wird, und sie diesen jemand verarzten muss, wirkt sie kühl und unerreichbar. Viele haben ihr schon gesagt sie soll sich ändern, aber sie hört nicht, denn sie findet, auch wenn das Verhalten nicht das beste ist, ist es immer noch sie selbst die handelt, und nicht jemand der von anderen geformt worden. Und wenn es geschehen sollte, dass was schlimmes passiert, kann sie auch mal klammern. Es kann nerven, doch was will man machen, wenn man nicht mehr weiter weiß? Genauso wie die nette und liebevolle Seite, gehört auch diese Seite, die etwas verrücktes an sich hat, zu der Fähe. Man mag es nicht immer glauben, doch wenn man sie gut genug kennt, weiß man, dass das einfach zu ihr dazu gehört, und niemand sie jemals ändern kann.

Vieles kann uns schocken, doch solltest du dich niemals von einer Charaktereigenschaft schocken lassen. Sie sind ein Teil von uns, ob wir wollen oder nicht. Nichts und niemand kann sie uns wegnehmen oder sie jemals ändern. Die Charaktereigenschaften tief in dir drinne werden sich niemals ändern, ob du es willst oder nicht. Es gibt einige Sachen die uns nicht gefallen, aber auch welche die wir himmlisch finden. Das Leben ist wie das Sprichwort sagt, eine Achterbahn. Man rechnet nie mit dem, was eintrifft und doch muss man sich wohl oder über damit zufrieden geben. Das schwierigste für alle aber ist, Abschied zu nehmen, ob nun Lieb oder Böse, bei dem Abschied sind wir alle gleich, wie trauern. Der Kreislauf schließt sich somit.


»Vorlieben
*Winter
*Geruch von frischer Natur
*Welpen
*Rüden
*Sonnenuntergang


»Abneigungen
*Sonne
*Sommer
*Bären
*Blutbäder
*Zicken


»Stärken
*Sprinten & kurze Wege
*Führungsqualitäten
*Gute Freundin
*Treu & Liebevoll
*Gute Zuhörerin


»Schwächen
*Jagen
*Manchmal zu Verrückt
*Kann Sehr Temperamentvoll sein
*Von ihrer Gabe reden
*Lange Wanderungen




»Vater
Muyok [Lebend]

Die, welche zu dir halten sind es, welche es immer schaffen werden, dir Freude und Glück zu bereiten. Doch die Vergangenheit können selbst die nicht mehr ändern, was geschehen ist, ist geschehen. Das zu verarbeiten ist das schwerste für jemanden, das es gibt. Wir alle sind in diesem Falle schwach, auch wenn wie die besten Kämpfer sein können. Die Gefühle sind dennoch stärker als alles von uns.


»Mutter
Yamina [Lebend]

Seine Gefühle zu zeigen ist keinesfalls eine Schwäche sondern eine Stärke. Wenn man es tut, zeigt man anderen, dass man lebt und nicht ist wie ein Roboter. Auch wenn Rüden manchmal denken, es ist falsch Gefühle, wie Tränen, zu zeigen, stimmt dieses nicht. Wenn du deine Gefühle zeigst, merkt jeder, dass du am Leben teil nimmst, dich auch mal runter hängen lässt, aber dann wieder aufstehst. Jeder hat es verdient zu leben.


»Geschwister
Marik, Nala & Fanari [Lebend]

Das Leben ist einfach zu schade, um sich dauernd hängen zu lassen, man muss auch lernen wieder auszustehen und einfach weiter zu machen. Es ist der Tod welcher uns zu viel Angst einjagt, aber warum?Wir alle werden ihm irgendwann ins Gesicht blicken müssen, ob wir wollen oder nicht, ob früher oder später. Es spielt keine Rolle, doch die Angst wird uns keiner nehmen können, höchstens der Tod persönlich. Bis dahin, sollte man das Leben genießen.


»Gefährte
Keinen

Die Berge sind steil und die Flüsse oft tief, sie zeigen die Linien des Lebens, auch wenn wir hoffen, ales wird gut, wird es immer etwas schlimmes geben. Es passiert, wenn du denkst, einmal ist alles gut und doch hast du dich wieder getäuscht. Vieles im Leben ist nur eine Täuschung, und wenn wir mal das Wahre sehen, wollen wir es gar nicht mehr sehen, denn zu schmerzhaft ist es meist. Was wir sehen können wir oft nicht vergessen, auch wenn es besser wäre.


»Nachwuchs
Keinen

Die Zuneigung der anderen ist etwas, was wir uns nicht erkaufen können, und doch sehnen wir uns so nach dieser Sucht. Und überläuft uns die Eifersucht, sind wir nicht mehr zu packen, aber warum suchen wir eifer nach etwas? Was ist es, was uns so ausarten lässt? Warum schafft die Leidenschaft oft so viel Leiden, was wie nicht mehr brauchen? Und wieso hat dieses Leben so viele Schattenseiten wenn man genau hinsieht? Tausend Fragen, aber keine Antwort.




»Vergangenheit
...



»Regeln
Geschrieben

»Schriftfarbe
#20B2AA = LightSeaGreen

»Bilderquelle
Google


© Wakanda
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Sinopa ~ Kleiner Fuchs [Alphera]
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ein kleiner Gruß
» Kleiner Fussballfan

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Wakanda ::  :: Lieb & Böse :: Fähen-
Gehe zu:  
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Einen Blog haben